Neues von Klashahn 4

Hallo SCO,
ja ich/wir sind noch da. Selten leider, zu selten in Kladow aber sehr aktiv. Seit September nun mit Jens-Peter Lüthke an der Spischot liegt das Boot nun in Potsdam und nicht mehr am Wannsee.
Unregelmäßig möchte ich euch ab sofort immer wieder kleine Berichte von unseren Regattaaktivitäten zusenden um bisl Blog/Homepage o.ä. zu füttern.
Außerdem habe ich ein kleines Trainingsvideo, weiter unten, angefügt zur Verwendung.
Viel Spaß beim lesen und schauen.
Sportliche Grüße
Klaus & Jens
Klashahn 4
Pirat 4481

Nebelbeil 2018:
Nach dem wir uns im September als Team zusammengeschlossen haben und auf unserem neuen Trainingsrevier, dem Templiner See (PSV), einige Trainingseinheiten hinter uns hatten nahmen wir am Nebelbeil in Güstrow teil. Ziel war es, so gut wie möglich und so schlecht wie nötig.
An die Vorgabe haben wir uns gehalten. Mit drei, von fünf, ganz guten Starts konnten wir uns im Mittelfeld platzieren. Das gesamte Feld war mit dem kompletten Starensemble der Piratensklasse gespickt, wie zur IDM!
Hätte, hätte Ankerkette. Bei zwei weiteren guten Starts wäre mehr drin gewesen. So sind wir bei gutem Wetter und den drehenden Winden zwischen (1-3 Bft) zufrieden und hatten eine Menge Spaß. Platz 29 von 45 (22,24,34,35,24)
Bilder:
 
 
Training auf dem Templinser See in Potsdam:

Quelle: SCO-Blog

SCO-RedaktionNeues von Klashahn 4

Verwandte Artikel

Opti Trainingslager Warnemünde – Freitag

Wir wurden (wie immer) um 7:30 geweckt. Nachdem wir uns angezogen und gefrühstückt haben, trafen wir uns umgezogen bei den Booten. Anschließend haben noch einige ihren Mastfall gemessen und im Anschluss sind wir rausgefahren. Für die erste Einheit waren Regatten mit dem JSC und dem BYC vorgesehen. Wir sollten zur ersten Tonne kreuzen, die zwei

Opti Trainingslager Warnemünde – Donnerstag

Uhr haben wir uns an den Booten getroffen und uns in zwei Gruppen geteilt, die eine Gruppe ist mit Basti rausgefahren und die andere Gruppe ist mit Yannik in Kanal gesegelt. Mittagessen haben wir um 12.00 Uhr gegessen. Da leider der Wind nach den Mittagessen immer noch sehr stark war haben wir erstmal bis 14.30

Opti Trainingslager Warnemünde – Mittwoch

Um 7:30 Uhr wurden wir von Basti geweckt. Um 8 Uhr gab es dann Frühstück. Wir haben uns um 9 Uhr an den Booten getroffen. Da leider kein Wind war, haben wir unseren Trimm überprüft und sind danach baden gegangen. Danach sind wir zurück gefahren und haben um 12:00 Uhr Mittag gegessen. Nach dem Mittagessen sind